So erreichen Sie Ihre Gesundheitsziele fürs Neue Jahr

Der Start ins neue Jahr ist für viele die perfekte Gelegenheit, alte Muster über Bord zu werfen und einen Neustart zu wagen. Doch meist halten die guten Vorsätze nur wenige Wochen oder gar nur ein paar Tage an. Häufig geht es bei den Neujahrsvorsätzen um gute Gesundheit, mehr Bewegung oder bessere Ernährung.

Entdecken Sie jetzt sieben Techniken, um Ihr Verhalten nachhaltig zu ändern und Ihre Ziele für ein gesundes 2023 zu erreichen: Mit Hilfe des SWICA Gesundheitsbarometers berechnen Sie unkompliziert Ihr aktuelles Fitness- und Gesundheitsniveau und können passende Gesundheitsvorsätze fürs 2023 festlegen. Verraten Sie Ihr Gesundheitsziel für das neue Jahr und gewinnen Sie mit etwas Glück ein Relax-Wochenende in Laax im Wert von 1’200 Franken.

Sieben Techniken für eine positive Verhaltensänderung

Vorsätze fördern die Motivation und helfen Ihnen, Ihre Ziele zu erreichen. Allerdings ist es entscheidend, dass man sich realistische und messbare Ziele setzt, die man dann auch umsetzen kann. Um Ihre Vorsätze im neuen Jahr einzuhalten, können Sie einige Strategien anwenden. Erstellen Sie einfach eine Liste mit Dingen, die Sie im 2023 erreichen möchten und setzen Sie sich Einzelziele, um sicherzustellen, dass Sie auf dem richtigen Weg bleiben. Sie können sich auch ein System schaffen, mit dem Sie Ihre Fortschritte verfolgen und regelmäßig prüfen können, ob Sie auf Kurs bleiben. Es wirkt sich auch positiv aus, sich selbst zu belohnen, wenn Sie kleine Erfolge erzielen. So bleiben Sie motiviert und haben das nötige Selbstvertrauen, um weiter Ihre Ziele zu verfolgen.

In der Verhaltensforschung sind 93 unterschiedliche Techniken bekannt, die zur Änderung eines Verhaltens beitragen. Manche davon wenden Sie bestimmt bereits intuitiv in ihrem Alltag an. Entdecken Sie sieben Techniken, die es Ihnen leichter machen, Ihre inneren Hemmnisse zu überwinden und Ihre Ziele zu erreichen.

online Ernährungsberatung

1. Anstupsen lassen

Nudging oder Anstossen ist eine Strategie zur Verhaltensänderung. Mit Hilfe von kleinen Wegweisern wird das Verhalten in eine Richtung gelenkt, welche vorhersehbar ist. Wichtig ist, dass diese Verhaltensänderung ohne Druck und Verbote erfolgt. Das Prinzip von Nudging (2009) stammt vom Wirtschaftswissenschaftler Richard Thaler und Rechtswissenschaftler Cass Sunstein: «Unter Nudge verstehen wir also alle Massnahmen, mit denen Entscheidungsarchitekten das Verhalten von Menschen in vorhersagbarer Weise verändern können, ohne irgendwelche Optionen auszuschliessen oder wirtschaftliche Anreize stark zu verändern. Ein Nudge muss zugleich leicht und ohne grossen Aufwand zu umgehen sein. Er ist nur ein Anstoss, keine Anordnung».

Es gibt in unserem Alltag viele Nudges, welchen wir begegnen:

  • Der Nutri Score auf den Lebensmitteln stupst uns zu einer gesünderen Ernährung an. Ist der Wert schlecht, greift man lieber zu einem Lebensmittel mit eine besseren Wert.
  • Im Hotelzimmer findet man oft auf eine Information wie «9 von 10 Hotelgästen benutzen das Handtuch mehrmals». Dieser Anstoss soll die Hotelgäste dazu bringen, das Handtuch mehrmals zu benutzen, indem er darlegt, wie die Mehrheit der Bevölkerung handelt.

 

2. Konkretes und realistisches Ziel

Wenn man genau weiss, was man ändern will, fällt die Umsetzung leichter. Je klarer das Ziel formuliert ist, desto besser. Neuropsychologisch gesehen ist es am besten, für die Vorsätze ein regelrechtes Drehbuch zu entwickeln und darin zu beschreiben, bis wann und wie der Vorsatz umgesetzt werden soll. Beispielsweise ist es günstiger zu sagen «Ich möchte bis Mitte des Jahres sechs Kilogramm abnehmen» anstelle von «Ich möchte Gewicht verlieren». Stecken Sie sich zudem realistische Ziele. Ansonsten sind Sie schnell unmotiviert, wenn Sie Rückschläge erleiden.

 

3. Genuss

Ist das neue Ziel oder das neue Verhalten mit Qualen und Müssen verbunden, lässt man es bald sein. Freude sollte immer ein Bestandteil sein. Der Vorsatz sollte also nicht der eigenen Persönlichkeit entgegengesetzt sein.

4. Soziale Unterstützung

Geteiltes Leid ist halbes Leid. Es lohnt sich, Unterstützung bei Freundinnen und Freunden zu holen. Will man aktiver im Alltag sein, verabredet man sich am besten zu einer Laufrunde mit ihnen. Zusammen fällt es leichter und es macht überdies viel mehr Spass. Zudem ist die Hürde grösser, das Laufen abzusagen, da man eine Verabredung hat. Auch ist das Preisgeben seiner Ziele bereits ein Ansporn diese einzuhalten. Schliesslich will man niemanden enttäuschen. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Deswegen ist es sinnvoll, sich neue Routinen zu überlegen und diesen so lange zu folgen, bis sie zu Gewohnheiten werden. Diese können bereits im Kleinen beginnen: Es lohnt sich beispielweise schon jeden

5. Routinen

Morgen bewusst 30 Minuten vorher aufzustehen, um den morgendlichen Stress zu vermeiden. Der Anfang fällt vielleicht schwer, macht man sich das Ziel aber einige Zeit bewusst, wird es zur Gewohnheit.
Frau ernährt sich gesund

6. Wenn-Dann-Pläne schmieden

Aus neuropsychologischer Sicht sind Wenn-Dann-Pläne sehr hilfreich. Möchte man sich etwa gesünder ernähren, kann man sich das Ziel setzen, jedes Mal bei Lust auf Süsses lieber zu Obst zu greifen. Formuliert man das Verhaltensmuster aus, erinnert sich das Gehirn im Fall von «ich habe Lust auf Süsses» und reagiert dann wie gewünscht «ich nehme lieber ein Stück Obst».

7. In kleinen Schritten gehen

Die Verhaltensänderung erfolgt nicht von heute auf morgen. Zeit und Geduld sind beides wichtige Erfolgsfaktoren für eine nachhaltige Verhaltensänderung. In kleinen Schritten kommt man häufig weiter, als wenn man gleich zu Beginn im Galopp geht.

Möglicherweise ist eine dieser Techniken etwas für Sie. Seien Sie sich bewusst, dass es nicht gleich das Ende ist, wenn Sie einmal nachgegeben haben. Es braucht Zeit, neue Verhaltensweisen zu etablieren.

So unterstützt SWICA Ihre Ziele für ein gesundes 2023

Wer aktiv ist oder etwas für die Ernährung oder das Wohlbefinden tut, tut nachhaltig etwas für seine Gesundheit und sein mentales Befinden. Deshalb unterstützt SWICA ihre Zusatzversicherten mit bis zu 800 Franken im Jahr (mehr erfahren) mit vielseitigen Angeboten im Bereich Gesundheitsförderung. Dabei sind etwa Ernährungsberatung, klassische Massage, Autogenes Training, Personal Training, Yoga, Atemgymnastik und im Bereich Bewegung beispielsweise Fitnesskurse, Pilates, Tennis und vieles mehr. Übrigens, eine Zusatzversicherung bietet in jedem Fall wertvolle Zusatzleistungen zur Grundversicherung und kann bei SWICA jederzeit abgeschlossen werden; unabhängig vom Anbieter der bestehenden Grundversicherung.

Zu den Zusatzversicherungen

Wettbewerb: Und was ist Ihr Gesundheitsziel 2023?

Verraten Sie uns Ihren Vorsatz fürs neue Jahr und gewinnen Sie ein Relax-Wochenende für 2 Personen in Laax im Wert von 1'200 Franken und mehr.

Relax-Wochenende in Laax im Wert von 1'200 Franken

Ob Skifahren in der Wintersaison, Wandern in malerischen Seenlandschaften oder Biken auf den umliegenden Trails – in Laax gibt's für alle ein aktives oder entspannendes Erlebnis. Das Riders Hotel Laax ist Teil der Kooperation «Responsible Hotels of Switzerland», die Betriebe vereint, die sich nachweislich und konsequent der ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit verschreiben. Erleben Sie das einzigarte Design des Hotels, welches auf besondere Art ein Gleichgewicht zwischen Design und Natur schafft und geniessen Sie vegetarische Kulinarik. Im Riders Hotel erwarten Sie zwei Übernachtung für zwei Personen sowie eine kostenlose Yoga-Lektion, einem 3-Gänge Menü im vegetarischen Restaurant und während der Saison Bergbahntickets.

Das Package für zwei Personen im Gesamtwert von 1'200 Franken beinhaltet:

  • Zwei Übernachtungen im Riders Hotel Laax inkl. Frühstück
  • 1x 3-Gänge Menü im vegetarischen Restaurant
  • 1x Yoga Lektion
  • 2x Bergbahnticket für Region Flims, Laax, Falera (nur in der Wintersaison, wenn in Betrieb)

 

3 x SportXX Gutscheine im Wert von je 200 Franken

Bewegung aller Art macht Spass und fördert die körperliche und mentale Fitness. Gewinnen Sie mit etwas Glück einen von 3 SportXX Gutscheinen im Wert von je 200 Franken für Ihren Lieblingssport. Gönnen Sie sich Ihr langersehntes Sportgadget oder motivieren Sie sich mit einem neuen Outfit zu mehr Bewegung im neuen Jahr.

Jetzt mitmachen und gewinnen

Für die Teilnahme wählen Sie eine der folgenden sechs Vorsätze oder schreiben Sie uns Ihr eigenes Gesundheitsziel. Wir wünschen Ihnen viel Glück.

«Andere» Krankenversicherung:
Teilnahmebedingungen
Der Teilnahmeschluss ist am 31. Mai 2023. Jeder Preis wird verlost. Die Gewinner werden telefonisch oder schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen Personen mit Wohnsitz in der Schweiz. SWICA-Mitarbeitende sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Pro Person ist nur eine Teilnahme zulässig. Für den Gewinn (Weekend im Riders Hotel Laax) wird ein Gutschein ausgestellt. Der Gutschein ist einlösbar für eine Übernachtung bis am 31. Dezember 2023. Das Hotel muss für eine Buchung im Voraus kontaktiert werden. Der Gewinn kann nicht bar ausbezahlt und nicht umgetauscht werden. Die Daten werden zur Abwicklung des Gewinnspiels sowie zu Werbezwecken und zur Kontaktaufnahme von SWICA verwendet. Diese Einverständniserklärung kann jederzeit und ohne Angaben von Gründen widerrufen werden. Die Daten werden nur solange gespeichert, als dass der Zweck oder eine gesetzliche Grundlage die Aufbewahrung rechtfertigt. Während dieser Zeit ergreift SWICA alle technischen und organisatorischen Massnahmen, um die Daten vor widerrechtlicher und falscher Bearbeitung zu schützen. Die betroffene Person kann jederzeit die ihr zustehenden Rechte an den persönlichen Daten geltend machen. Nach Wegfall des Bearbeitungszweckes oder nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist werden die Daten datenschutzkonform gelöscht. Weitere Informationen zur Datenschutzpolitik von erhalten Sie unter: www.swica.ch/datenschutz.

* Eingabe erforderlich

FAQ SWICA Gesundheitsbarometer

Dass die Gesundheit nicht wirklich greifbar ist, macht es nur schwieriger, sie zu verstehen. Seit einiger Zeit gibt es eine grosse Anzahl an diversen Gesundheits- und Fitnesstrackern sowie Apps. Für Menschen war es daher noch nie so einfach, die eigene Gesundheit zu tracken und mehr über diese zu erfahren. Doch ist es auch schwierig, die erhaltenen Daten richtig zu lesen und zu deuten.

Das SWICA Gesundheitsbarometer von dacadoo nutzt eine grosse Anzahl von Daten sinnvoll: Es fasst den aktuellen Gesundheitsstatus einer Person in einer Zahl zusammen, so dass dieser leicht verstanden wird. Vereinfacht basiert es auf den folgenden drei Säulen: Körper (wer Sie sind), Befinden (wie Sie sich fühlen) und Lebensstil (wie Sie leben).

Der errechnete Wert Ihres Gesundheitszustandes sowie Ihres Wohlbefindens ist ein Auszug aus Ihrem aktuellen Leben. Der Wert kann sich in Abhängigkeit von Ihren Körperwerten, Ihrem emotionalen Wohlbefinden sowie Ihrem Lebensstil (Bewegung, Ernährung, Stress, Schlaf) immer wieder ändern.

Mit der Auswertung erhalten Sie einen Anhaltspunkt, wo Sie mit Ihrer Gesundheit stehen und können so an ihr arbeiten.

Das SWICA Gesundheitsbarometer von dacadoo wurde in Zusammenarbeit mit einem Professor des Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston, USA, entwickelt. Es basiert auf weit über 300 Millionen Menschenjahren an klinischen Daten.


Das SWICA Gesundheitsbarometer von dacadoo ist eine Richtzahl für die Bewertung Ihres Gesundheitsstatus. Vereinfacht basiert das SWICA Gesundheitsbarometer von dacadoo auf den folgenden drei Säulen: Körper (wer Sie sind), Befinden (wie Sie sich fühlen) und Lebensstil (wie Sie leben). Der berechnete Wert ist jeweils ein aktueller Auszug aus Ihrem Leben. Je nach Veränderungen in Ihrem emotionalen Befinden, Ihrem Lebensstil und/oder Ihren Körperwerten kann sich der Wert Ihres SWICA Gesundheitsbarometers ändern.

Es gibt fünf Kategorien:

  • Ausgezeichnet (≥ 680)
  • Sehr gut (≥ 610 bis < 680)
  • Gut (≥ 550 bis < 610)
  • Mittelmässig (≥ 480 bis < 550)
  • Verbesserungswürdig (< 480)
Für das SWICA Gesundheitsbarometer braucht es persönliche Angaben wie Alter, Geschlecht, Grösse und Gewicht sowie weitere Informationen über Ihren Gesundheitszustand. Mit all diesen Angaben erhalten Sie Ihr SWICA Gesundheitsbarometer. Je genauer Ihre Angaben sind, desto genauer wird auch der errechnete Wert Ihres SWICA Gesundheitsbarometers.
Nein, Ihre Daten werden nicht gespeichert und einzig für die Berechnung Ihres Scores genutzt.

Für ein einwandfreies Funktionieren des SWICA Gesundheitsbarometers werden aktuelle Browser- und Systemversionen vorausgesetzt:

Mobile:

  • Safari ab Version 13
  • Chrome auf Android ab Android Version 7

Desktop:

Ab Betriebssystem Windows 8:

  • Microsoft Edge ab Version 80
  •  Mozilla Firefox ab Version 80
  • Google Chrome ab Version 80

Betriebssystem Mac OS:

  • Safari ab Version 13.1

Ein Update auf die jeweils neuste Version wird empfohlen, um das SWICA Gesundheitsbarometer einwandfrei zu nutzen.

SWICA – Weil Gesundheit alles ist

Aktiv sein lohnt sich. SWICA unterstützt Ihr persönliches Engagement wie sonst kaum eine andere Krankenversicherung mit einem sehr vielfältigen Angebot an gesundheitsfördernden und präventiven Aktivitäten und Angeboten. Ob Yoga, Tai-Chi, Fitnesskurse, Schwimmunterricht, Atemgymnastik, Personal Training, Ernährungsberatung, Achtsamkeitstrainings, Tennis oder vieles mehr: Profitieren Sie jährlich von attraktiven Beiträgen von bis zu 800 Franken aus den Zusatzversicherungen COMPLETA PRAEVENTA und OPTIMA (zu den detaillierten Informationen).

Übrigens: Eine Zusatzversicherung bietet in jedem Fall wertvolle Zusatzleistungen zur Grundversicherung und kann bei SWICA jederzeit abgeschlossen werden; unabhängig vom Anbieter der bestehenden Grundversicherung.


 Persönliche Beratung

Wünschen Sie weitere Informationen oder eine individuelle Beratung? Der SWICA-Kundendienst ist gerne für Sie da. Kontaktieren Sie uns per Telefon 0800 80 90 80 oder senden Sie uns eine Nachricht mit dem nachfolgenden Kontaktformular.

Jetzt Beratung anfordern