Vorteile des Stillens

Stillen ist die natürlichste Form, ein Baby zu ernähren. Es stärkt nicht nur die Mutter-Kind-Beziehung, sondern bringt auch gesundheitliche Vorteile mit sich. Durch die Muttermilch erhalten Babys eine optimale Grundlage für einen gesunden Start ins Leben.

In der Schweiz stillen rund vier von fünf Mütter ihre Babys. Das zeigt, dass Stillen auch heutzutage im Trend liegt. Es ist praktisch und macht unabhängig, denn Muttermilch ist jederzeit und überall kostenlos und optimal temperiert verfügbar. Sie passt sich ausserdem stets den Bedürfnissen des Säuglings während dessen Entwicklung an. Wegen der vielen Vorteile wird das Stillen von Hebammen, Ärztinnen und Ärzten sehr empfohlen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) rät dazu, sechs Monate ausschliesslich zu stillen. Nach neusten Erkenntnissen wird das Einführen von Beikost ab 4 Monaten empfohlen, um Allergien zu vermeiden.

 

Vorteile für Säuglinge

Muttermilch enthält Proteine, wichtige hochwertige Fette, Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralstoffe und Eisen. Mit diesen Nährstoffen wird die körperliche und geistige Entwicklung von Babys optimal unterstützt. In der Milch sind ausserdem Antikörper zu finden, die dem Schutz vor Infektionen dienen. Gestillte Babys haben auch im Erwachsenenalter oft geringere gesundheitliche Risiken und sind weniger anfällig für Diabetes, Herzerkrankungen und Allergien.

Stillen ist mehr als nur Ernährung. Es fördert die emotionale Bindung zwischen Mutter und Kind und gibt Zuneigung und Wärme.

 

Vorteile für Mütter

Beim Stillen wird im Körper der Mutter das Hormon Oxytozin freigesetzt. Dieses bewirkt, dass die Milch fliesst. Es sorgt aber auch dafür, dass sich die Gebärmutter rasch auf die ursprüngliche Grösse zurückbildet und der Wochenfluss schneller aufhört.

Studien zufolge wirkt sich das Stillen langfristig positiv auf die Gesundheit von Müttern aus. So wird zum Beispiel das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, verringert. Auch andere Krankheiten wie Bluthochdruck und Herzbeschwerden treten bei Frauen, die ihre Kinder gestillt haben, seltener auf.

 

14.05.2019

Bei weiteren Fragen rund um die Gesundheit und Ernährung Ihres Babys stehen SWICA-Versicherten die telemedizinische Beratung von santé24 unter der Nummer +41 44 404 86 86 kostenlos zur Verfügung. Eine Praxisbewilligung für Telemedizin ermöglicht es den Ärzten von santé24 zudem, bei telemedizinisch geeigneten Krankheitsbildern weiterführende ärztliche Leistungen zu erbringen. Mit der medizinischen App BENECURA können SWICA-Versicherte ausserdem bei Krankheitssymptomen einen digitalen SymptomCheck machen und erhalten Empfehlungen fürs weitere Vorgehen. Bei einem anschliessenden Telefonat mit santé24 entscheidet der Kunde im Einzelfall selber, ob er die im SymptomCheck gemachten Angaben santé24 freigeben möchte.

Gefällt Ihnen unsere Website? Helfen Sie uns mit Ihrem Feedback, unsere Website zu optimieren und benutzerfreundlicher zu gestalten.
Feedback positivFeedback negativ