Beratungs-Chat

Gerne beraten wir Sie persönlich.

Mo – Do   18.00 – 21.30 Uhr  
Freitag 17.00 – 21.30 Uhr
Samstag 08.00 – 17.30 Uhr
SWICA Krankenversicherung Chat

Unser Berater-Chat ist zurzeit geschlossen. Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht oder versuchen Sie es erneut während den Chat-Öffnungszeiten.

 

Kontakt & Rückrufservice

Rund um die Uhr für Sie da

Kundenservice 7x24

Gesundheitsberatung sante24

Ihr Standort in Ihrer Nähe

SWICA Generaldirektion Winterthur

SWICA-Prämienrechner

Gesundes Fastfood – geht das?

Wer kennt es nicht: Stress bei der Arbeit und den ganzen Tag Besprechungen und Termine, die eingehalten werden müssen. Da lässt es sich häufig nicht ändern, dass der Lunch am Arbeitsplatz eingenommen wird – trotzdem ist es möglich, sich auch an solchen Tagen gesund und ausgewogen zu ernähren.

Das Gehirn beansprucht rund einen Fünftel der zugeführten Energie für sich. Mit einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung können die Motivation, die Belastbarkeit und die Konzentration gesteigert werden. Dazu braucht es das richtige Verhältnis an Kohlenhydraten, Eiweissen, Fetten und ausreichender Flüssigkeit.

Ihnen fehlt die Zeit für ein entspanntes Mittagessen im Restaurant oder der Kantine? Kein Problem: Richtig ausgewählt und sinnvoll kombiniert, können Sandwich, Burger und Co. durchaus ausgewogen sein:

  • Sandwiches: Ein Sandwich, wenn möglich mit Vollkornbrot, Schinken, Poulet, Thunfisch, Dörrfleisch oder Käse, ist – zusammen mit einem Salat, Rohkost oder einer Frucht – eine ausgewogene Mahlzeit.
  • Salate: Gemischte Salate, zum Beispiel mit Thunfisch, Ei, Crevetten oder Käse, sind eine gute Grundlage. Ein Vollkornbrot als Beilage sorgt für den stärkehaltigen Teil dieses Essens.
  • Quiches: Quiches oder Wähen mit Käse oder Gemüse bestehen aus einem stärkehaltigen Teig, einem eiweisshaltigen Lebensmittel (zum Beispiel Eier, Käse, Milch, Schinken, Thunfisch usw.) und Gemüse. Wenn kein Gemüse verwendet wird, sollte die Mahlzeit mit Gemüse oder einer Frucht ergänzt werden. Der Mürbe- oder Blätterteig macht die Quiche zu einem fettreichen Gericht, das nur gelegentlich verzehrt werden sollte.
  • Hamburger: Die Hacksteaks in einem Hamburger sind oft ziemlich fettig. Wenn man einen einfachen Hamburger mit einem Salat kombiniert, ist das Menü jedoch relativ ausgewogen, da der Fleischanteil bescheiden ist. Vorsicht bei doppelten Hamburgern und Pommes: Das ist eine sehr kalorienreiche Mahlzeit, die nur selten gegessen werden sollte.
  • Kebab: Ein Kebab, der aus Brot, Fleisch und Gemüse (Tomaten, Salat, Zwiebeln) besteht, ist eine vollständige, wenn auch manchmal zu grosse Mahlzeit. Das Mengenverhältnis zwischen den einzelnen Bestandteilen ist zudem nicht immer ideal: Verlangen Sie daher mehr Gemüse oder essen Sie zusätzlich eine Frucht oder etwas Rohkost.
  • Asiatische Gerichte: Menüs zum Mitnehmen auf der Basis von Reis, Fleisch und Gemüse oder Suppen, die alles enthalten, können vollkommen ausgewogen sein. Achten Sie auf die Mengenverhältnisse zwischen stärkehaltigen und eiweisshaltigen Lebensmitteln sowie darauf, dass genügend Gemüse oder Früchte im Menü enthalten sind.

Beitrag an Ihre Gesundheit
SWICA unterstützt ihre Versicherten mit Beiträgen aus der COMPLETA PRAEVENTA und OPTIMA bei einer Ernährungsanalyse und -beratung sowie bei der Teilnahme an Kursen für eine bewusste und gesunde Ernährung.

01.02.2017


zurück