SWICA – Erfolgreiches Geschäftsjahr 2019

Die SWICA Gesundheitsorganisation erzielte 2019 ein sehr gutes Unternehmensergebnis von 123,4 Mio. Franken. Zu diesem haben solide versicherungstechnische Ergebnisse aller Segmente sowie eine überdurchschnittliche Anlagerendite beigetragen. Die Combined Ratio der Gruppe erreichte 98,4 Prozent. Das Unternehmen startete mit über 825 000 Grundversicherten und einem gesamten Bestand von 1,52 Mio. Versicherten ins Jahr 2020.
Mit über 1,5 Mio. Versicherten erzielte SWICA im Geschäftsjahr 2019 in den drei Segmenten Krankenversicherung KVG, Krankenversicherung VVG und Unfallversicherung Prämieneinnahmen in Höhe von 4,9 Mrd. Franken (Vorjahr 4,6 Mrd. Franken). Das Unternehmensergebnis belief sich auf 123,4 Mio. Franken (Vorjahr 86,5 Mio. Franken).

Solides versicherungstechnisches Ergebnis

Alle Segmente leisteten einen positiven Beitrag zum versicherungstechnischen Ergebnis. Die Combined Ratio (Schaden-Kosten-Quote) der Grundversicherung belief sich auf 98,9 Prozent (Vorjahr 96,1 Prozent), jene der Zusatzversicherungen auf 98,1 Prozent (Vorjahr 94,0 Prozent) und jene der Unfallversicherung auf 93,8 Prozent (Vorjahr 86,4 Prozent). Das Segment Unfallversicherung war im Vergleich zum Vorjahr weniger stark durch Abwicklungsgewinne geprägt. Die Combined Ratio der SWICA-Gruppe erreichte 98,4 Prozent (Vorjahr 94,9 Prozent).

Starkes Anlageergebnis

Die Kapitalmärkte entwickelten sich überdurchschnittlich positiv, was zu einer guten Anlagerendite von 6,5 Prozent (Vorjahr –1,4 Prozent) führte. In der Folge konnten die Rückstellungen für Kapitalmarktrisiken um 114,0 Mio. Franken auf 546,7 Mio. Franken erhöht werden, um auch stärkere Korrekturen, wie sie jüngst durch das Coronavirus ausgelöst wurden, abdecken zu können. SWICA ist sehr solide finanziert und erfüllt sämtliche aufsichtsrechtlichen Anforderungen bezüglich der Solvenz.

Erneut mehr Grundversicherte

Im Segment der Grundversicherung konnte mit einem Kundenzuwachs von 2,7 Prozent wiederum eine erfreuliche Entwicklung erzielt werden. SWICA startete mit über 825 000 Grundversicherten ins Jahr 2020. Der Anteil der Versicherten in einem alternativen Versicherungsmodell belief sich unverändert auf hohe 85 Prozent. Die attraktiven Versicherungsmodelle, der Ausbau der Angebote, insbesondere im telemedizinischen Bereich, und die beste Kundenzufriedenheit werden als Hauptgründe für das kontinuierliche Wachstum betrachtet. Im Berichtsjahr wurde in der Grundversicherung ein Überschuss von 62,3 Mio. Franken (Vorjahr 58,7 Mio. Franken) erzielt.

Leistungskosten in der Grundversicherung zogen wieder an

Die erfreuliche unterdurchschnittliche Kostensteigerung in der Grundversicherung der Jahre 2017 und 2018 setzte sich im Berichtsjahr nicht fort. Praktisch alle Kostenarten wiesen deutliche Zunahmen aus. Im Durchschnitt stiegen die Kosten wachstumsbereinigt um rund 3 Prozent pro Versicherten.

Im ersten Quartal 2020 hielt der Kostenanstieg an. Aufgrund der Verwerfungen durch das Coronavirus wäre eine Einschätzung zur Entwicklung im weiteren Jahresverlauf rein spekulativ.

Erfreuliches Wachstum bei den Zusatzversicherungen

Das Segment Krankenversicherung VVG, das neben den privaten Zusatzversicherungen auch die Krankentaggeldversicherung umfasst, wies mit 6,2 Prozent das stärkste Prämienwachstum der drei Segmente auf. Im Unternehmensbereich haben rund 27 000 Unternehmen eine Krankentaggeld- und/oder Unfallversicherung bei SWICA abgeschlossen. Im Krankentaggeldbereich ist SWICA die grösste Anbieterin der Schweiz. Rund 650 000 Arbeitnehmende sind über ihren Arbeitgeber bei SWICA versichert.


Kennzahlen Erfolgsrechnung
(in CHF 1000) 
2019 2018     in %
 Prämieneinnahmen  4 860 314  4 625 013      5,1% 
 Netto-Versicherungsleistungen  4 123 611  3 744 800     8,5%
 Kapitalergebnis netto     200 996      -26 361 862,5% 
 Unternehmensergebnis     123 404       86 512   42,6%
 Combined Ratio SWICA-Gruppe        98,4%        94,9%  ---
 Combined Ratio KVG        98,9%        96,1%  ---
       
Kennzahlen Bilanz
(in CHF 1000)
 31.12.2019  31.12.2018     in %
 Bilanzsumme  4 282 948   3 853 891   11,1%
 Kapitalanlagen  3 723 546  2 935 092    26,9%
 Rückstellungen  2 718 334   2 447 456   11,1%
 Reserven/Eigenkapital     964 362     850 380   13,4%
       
 Statistische Kennzahlen 2019 2018     in %
 Versicherte  1 524 808  1 458 392     4,6%
 Versicherte nach KVG     818 403     796 769     2,7%
 Unternehmenskunden       26 828       26 980    -0,6%
 Mitarbeitende (FTE)         1 668         1 596     4,6%
Der Geschäftsbericht 2019 liegt in gedruckter Form in einer Kurzfassung vor. Den ausführlichen Geschäftsbericht finden Sie unter report.swica.ch
Die SWICA Gesundheitsorganisation ist mit rund 1,5 Mio. Versicherten und 27'000 Unternehmenskunden eine der führenden Kranken- und Unfallversicherungen der Schweiz mit einem Prämienvolumen von 4,9 Mrd. Franken. Das Angebot richtet sich an Privatkunden sowie Unternehmen und bietet umfassenden Versicherungsschutz für Heilungskosten und Lohnausfall bei Krankheit und Unfall. SWICA ist ein Gesundheitspartner, der mit überdurchschnittlicher Servicequalität auf ein qualitativ hochwertiges Dienstleistungsangebot setzt. SWICA hat ihren Hauptsitz in Winterthur und ist in der ganzen Schweiz tätig.

Besuchen Sie uns auch auf unseren Social-Media-Kanälen.

Facebook    Instagram     Xing     LinkedIn     Youtube     Twitter

Silvia Schnidrig
Leiterin Unternehmenskommunikation
Mediensprecherin
Telefon +41 52 244 28 38
Kontaktformular