Stellungnahme SWICA zu Datensicherheit

Im Blick von heute wird insinuiert, dass eine Durchlässigkeit bestehe zwischen Kundendaten und sogenannten third Party Cookies, die beim Einsatz von Online-Werbekampagnen verwendet werden. Diese Darstellung entbehrt jeglicher Grundlage. Webtracking dient ausschliesslich der zielgruppengenauen und somit kosteneffizientesten Werbeausspielung. Es ermöglicht keine Rückschlüsse auf die Identität des Nutzers. Es existiert keine Verbindung zu Kundendaten.
Datenschutz hat bei SWICA höchste Priorität. Es besteht absolut kein Zusammenhang zwischen Kundendaten und sogenannten third Party Cookies, die beim Einsatz von Online-Werbekampagnen verwendet werden. Webtracking ermöglicht zu keinem Zeitpunkt Rückschlüsse auf die Identität des Nutzers.

Der Einsatz von Cookies ist seit Jahren Standard in der Online-Werbung und legal. Cookies werden bei Werbekontakten automatisiert durch einen Adserver gesetzt und generieren eine ID-Nummer auf das Gerät des Nutzers. Dadurch können Werbeanzeigen u.a. zielgruppengenauer ausgespielt und somit Online-Werbekampagnen optimiert werden. Blick.ch schöpft die Möglichkeiten des Webtrackings selber umfassend aus. Gemäss dem vom Blick genannten Tool für die Messung von Webtracking der Uni Hamburg waren am 9. Mai 2018 auf der Webseite Blick.ch 103 third party Webtracker sowie 55 eigene «known tracking- or advertising companies»-Tracker im Einsatz. Aus dem Leseverhalten der Besucher auf Blick.ch können somit bei missbräuchlicher Nutzung detaillierte Rückschlüsse auf die politische Gesinnung, gesundheitliche Beschwerden, sexuelle Orientierung, etc. gezogen werden. Web- und Mailserver von Blick.ch stehen in den Niederlanden resp. in den USA.

Die Anzahl der Webtracker, die SWICA im Einsatz hat, hängt von der Werbeaktivität ab und ist deshalb schwankend. Derzeit läuft keine Werbewelle, so dass nur die Basistracker wie Google Analytics aktiv sind. Ende Mai/Anfang Juni ist die nächste Werbewelle vorgesehen. Auf diesem Zeitpunkt werden auch wieder erforderliche Webtracker im Einsatz sein.

Werbekosten sind Verwaltungskosten: je zielgruppengenauer Online-Werbung ausgespielt werden kann, desto effektiver wird der Werbefranken eingesetzt. Die anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz von besonders schützenwerten Personendaten und zur Datensicherheit werden stets eingehalten.
Die SWICA Gesundheitsorganisation ist mit rund 1,5 Mio. Versicherten und 28‘980 Unternehmenskunden eine der führenden Kranken- und Unfallversicherungen der Schweiz mit einem Prämienvolumen von 4,6 Mrd. Franken. Das Angebot richtet sich an Privatkunden sowie Unternehmen und bietet umfassenden Versicherungsschutz für Heilungskosten und Lohnausfall bei Krankheit und Unfall. SWICA ist ein Gesundheitspartner, der mit überdurchschnittlicher Servicequalität auf ein qualitativ hochwertiges Dienstleistungsangebot setzt. SWICA hat ihren Hauptsitz in Winterthur und ist in der ganzen Schweiz tätig.

Besuchen Sie uns auch auf unseren Social-Media-Kanälen.

Facebook    Instagram     Xing     LinkedIn     Youtube     Twitter

Silvia Schnidrig
Leiterin Unternehmenskommunikation
Mediensprecherin
Telefon +41 52 244 28 38
Kontaktformular