Fit und gesund im Home-Office

Bewegung ist für unseren Körper wichtig. Nicht nur um fit und gesund zu bleiben, sondern auch, um das Risiko für körperliche Erkrankungen zu minimieren. Während dem Arbeiten zuhause wird die Bewegung oft stark vernachlässigt. Wie Sie trotz Home-Office aktiv bleiben, zeigen wir Ihnen im aktuellen Gesundheitstipp.
Unser Leben ist wegen der aktuellen Situation stark eingeschränkt. Wer kann, sollte momentan im Home-Office arbeiten. Dadurch fällt der Arbeitsweg mit dem Velo oder zu Fuss für viele ganz weg. Bewegung ist jedoch auch in Zeiten von Home-Office sehr wichtig. Einerseits lässt sich damit das Risiko für körperliche Erkrankungen reduzieren, andererseits bleibt man durch die täglichen Aktivitäten fit und gesund.

Trotz Home-Office in Bewegung bleiben

Umso wichtiger ist es nun, während den kurzen Arbeitspausen ein kleines Training zu absolvieren. Empfohlen wird von Fabian Göring, Fachspezialist Präventionsmanagement, dass das Training sowohl Ausdauer-, sowie Kraft- und Dehnübungen beinhaltet:

  • Ausdauerübungen sind dazu da, das Herz-Kreislauf-System in Schwung zu bringen, die Durchblutung zu fördern und den Stoffwechsel zu aktivieren.
  • Um die Muskulatur zu erhalten oder aufzubauen, bieten sich diverse Kraftübungen an.
  • Nicht zu vernachlässigen sind zudem Dehnübungen. Beispielsweise für unsere Hüftbeuger. Diese können sich durch das häufige Sitzen verkürzen und dadurch zu Verspannungen und Schmerzen im unteren Rücken führen.

Übungen für zwischendurch

Welche Bewegungsübungen sich für Arbeitspausen am besten eignen und wie man diese korrekt ausführt, zeigt Ihnen Fabian Göring im Video «Home-Office: Bewegung für zwischendurch»:


SWICA – Ihr kompetenter BGM-Partner

Das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) von SWICA verfolgt das Ziel, Absentismus und Präsentismus vorzubeugen, Gesundheitspotenziale zu stärken und das Wohlbefinden der Mitarbeitenden zu verbessern. BGM vereint alle Massnahmen, um krankheits- und unfallbedingte Fehlzeiten zu vermeiden oder zu vermindern. Mehr Informationen zum betrieblichen Gesundheitsmanagement finden Sie hier.

Bleiben Sie cool in Corona-Zeiten

Erfahren Sie wie Sie Ihr psychisches Immunsystem stärken können.
Tipps ansehen


15.04.2020
Bei weiteren Fragen rund um die Gesundheit steht SWICA-Versicherten die telemedizinische Beratung von santé24 unter der Nummer +41 44 404 86 86 kostenlos zur Verfügung. Eine Praxisbewilligung für Telemedizin ermöglicht es den Ärzten von santé24 zudem, bei telemedizinisch geeigneten Krankheitsbildern weiterführende ärztliche Leistungen zu erbringen. Mit der medizinischen App BENECURA können SWICA-Versicherte ausserdem bei Krankheitssymptomen einen digitalen SymptomCheck machen und erhalten Empfehlungen fürs weitere Vorgehen. Bei einem anschliessenden Telefonat mit santé24 entscheidet der Kunde im Einzelfall selber, ob er die im SymptomCheck gemachten Angaben santé24 freigeben möchte.

Gefällt Ihnen unsere Website? Helfen Sie uns mit Ihrem Feedback, unsere Website zu optimieren und benutzerfreundlicher zu gestalten.
Feedback positivFeedback negativ