Das gehört in die Reiseapotheke

Sommer, Sonne, Strand und Palmen: Wenn Sie Ferien auf fremden Kontinenten planen, sollten Sie frühzeitig Ihre Reiseapotheke auf Vordermann bringen und entsprechende Vorkehrungen treffen. Vor allem, wenn Sie in tropische Länder, in Afrika, Asien oder Südamerika reisen wollen.
Es lohnt sich vor jedem Ferienbeginn, die Reiseapotheke kurz zu überprüfen und entsprechend dem Reiseziel zu ergänzen. Der Umfang der mitzunehmenden Medikamente hängt unter anderem von der Dauer, der Reiseart und der Reiselänge ab.

Das gehört in die Reiseapotheke:

  • Individueller Bedarf: Medikamente für Kinder, Ohrenstöpsel, Verhütungsmittel, Stützstrümpfe bei Venenproblemen, Mückenspray, Mittel gegen Reisekrankheit und Übelkeit, Antiallergika
  • Sonnenschutz: Sonnencrème mit adäquatem Schutzfaktor, Après-Soleil, Mittel gegen Sonnenbrand
  • Wundversorgung/Verbandsmaterial: Gazekompressen, Schnellverband, Pflaster, Steri-Strips (Wundverschlussstreifen), Desinfektionsmittel, Schere, Pinzette, Verbandsklammern und Wund- und Heilsalbe
  • Schmerzen, Erkältung: Fieberthermometer, Hustensirup, Augentropfen, Schmerzmittel, Elektrolytlösung für die Rehydrierung, Bouillonwürfel
  • Was sonst noch in den Koffer gehört: Papiertaschentücher, Feuchttücher, Kopfbedeckung, Wasserfilter oder chemische Wasserdesinfektionsmittel, Mittel gegen Muskel- und Gelenkbeschwerden, Medikamente gegen Durchfall und Verstopfung

Zusätzliche Tipps:

  • Informieren Sie sich vor Reisebeginn über mögliche Impfungen beim Arzt oder online unter: www.safetravel.ch
  • Falls Sie Medikamente einnehmen, sollten Sie eine ausreichende Menge davon mitnehmen.
  • Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arzt, ob eine Malariaprophylaxe (zur Vorbeugung) sinnvoll ist.
  • Streicheln Sie keine Tiere, da sie Krankheiten wie Tollwut übertragen können.
  • Essen Sie nur gekochte Speisen und waschen oder schälen Sie Früchte und Gemüse.

VACANZA – Die Reiseversicherung von SWICA für weltweiten Schutz

Bei Krankheit oder Unfall im Ausland gewährt Ihnen die Zusatzversicherung VACANZA einen optimalen Versicherungsschutz rund um den Globus. SWICA bietet Ihnen weltweit finanzielle Sicherheit und kommt für Ihre medizinischen Behandlungs- sowie Bergungs- und Repatriierungskosten auf.

17.07.2019

Bei weiteren Fragen rund um die Gesundheit steht SWICA-Versicherten die telemedizinische Beratung von santé24 unter der Nummer +41 44 404 86 86 kostenlos zur Verfügung. Eine Praxisbewilligung für Telemedizin ermöglicht es den Ärzten von santé24 zudem, bei telemedizinisch geeigneten Krankheitsbildern weiterführende ärztliche Leistungen zu erbringen. Mit der medizinischen App BENECURA können SWICA-Versicherte ausserdem bei Krankheitssymptomen einen digitalen SymptomCheck machen und erhalten Empfehlungen fürs weitere Vorgehen. Bei einem anschliessenden Telefonat mit santé24 entscheidet der Kunde im Einzelfall selber, ob er die im SymptomCheck gemachten Angaben santé24 freigeben möchte.