Kürbis – das orange Multitalent

Pünktlich zu Halloween ist der Kürbis wieder in aller Munde. Er ist allerdings nicht nur in der Küche vielfältig einsetzbar, sondern auch ein wahres Beauty-Wunder. Mehr über den vielfältigen Alleskönner.

Der Kürbis stammt ursprünglich aus Amerika und wurde von Kolumbus nach Europa gebracht. Zur Zeit gibt es etwa 800 verschiedene Sorten, davon sind ca. 500 essbar. Zu den Bekanntesten gehören die Sorten Musque de Provence, Butternut, Roter Zentner, Oranger Knirps sowie Mikrowellenkürbis.

 

Rundum gesund

Das Fruchtfleisch des Kürbisses stärkt nicht nur das Immunsystem, sondern regt auch die Verdauung an und wirkt Entzündungen entgegen. Zudem ist der Kürbis ein echter Figur-Knüller: Dank des hohen Wassergehalts (95%) ist er sehr kalorienarm. Ein weiterer Vorteil ist der hohe Anteil an Vitaminen (A, C und E), Mineralstoffen und Spurenelementen (Kalium, Kalzium und Zink).

 

Schönheitstipp Kürbis

Neben dem Plus für das körperliche Wohlbefinden, verhilft der Kürbis auch noch zu wahrer Schönheit. So wird er in der Kosmetik unzähligen Produkten für trockene und sensible Haut beigefügt, denn die Wirkstoffe des Kürbisses geben ausgetrockneter, glanzloser Haut ihre Geschmeidigkeit zurück. Auch bei Verbrennungen unterstützt er den Heilungsprozess und die Regeneration der Haut. Bei stillenden Frauen soll der Verzehr von Kürbiskernen zudem die Milchbildung fördern. Darüber hinaus soll er helfen, den Blutzuckerspiegel langfristig zu senken und die Sehschärfe zu verbessern.

 

Vielfältig einsetzbar

Ob als Suppe, Chutney, Wähe oder Konfitüre; in der Küche ist der Kürbis vielfältig einsetzbar und peppt jedes Gericht auf. Neben der kulinarischen Vielseitigkeit, ist der Kürbis auch für begeisterte Bastler ein Hit, denn es lassen sich wunderschöne Herbstdekoraktionen anfertigen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer selbstgemachten Kürbis-Laterne zu Halloween? Einige Vorlagenmotive finden Sie hier.



29.10.2014
Bei weiteren Fragen rund um die Gesundheit steht SWICA-Versicherten die telemedizinische Beratung von santé24 unter der Nummer +41 44 404 86 86 kostenlos zur Verfügung. Eine Praxisbewilligung für Telemedizin ermöglicht es den Ärzten von santé24 zudem, bei telemedizinisch geeigneten Krankheitsbildern weiterführende ärztliche Leistungen zu erbringen. Mit der medizinischen App BENECURA können SWICA-Versicherte ausserdem bei Krankheitssymptomen einen digitalen SymptomCheck machen und erhalten Empfehlungen fürs weitere Vorgehen. Bei einem anschliessenden Telefonat mit santé24 entscheidet der Kunde im Einzelfall selber, ob er die im SymptomCheck gemachten Angaben santé24 freigeben möchte.