Beratungs-Chat

Gerne beraten wir Sie persönlich.

Mo – Do   18.00 – 21.30 Uhr  
Freitag 17.00 – 21.30 Uhr
Samstag 08.00 – 17.30 Uhr
SWICA Krankenversicherung Chat

Unser Berater-Chat ist zurzeit geschlossen. Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht oder versuchen Sie es erneut während den Chat-Öffnungszeiten.

 

Kontakt & Rückrufservice

Rund um die Uhr für Sie da

Kundenservice 7x24

Gesundheitsberatung sante24

Ihr Standort in Ihrer Nähe

SWICA Generaldirektion Winterthur

SWICA-Prämienrechner

Disease-Management-Programm


Mit Disease-Management-Programmen chronisch Erkrankte betreuen

SWICA bietet Personen mit chronischen Erkrankungen über ausgewählte Ärzte und Gesundheitszentren strukturierte Betreuungsprogramme an. Ziel ist, den Patienten ins Zentrum zu stellen und ihm eine maximale Lebensqualität und Selbstbestimmung zu ermöglichen.

Ein Viertel der Schweizer Bevölkerung leidet an einer nichtübertragbaren Krankheit (NCD). Dazu gehören insbesondere Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Erkrankungen der Atemwege wie COPD, Diabetes oder Erkrankungen des Bewegungsapparats. SWICA setzt im Einklang mit der nationalen NCD-Strategie auf Präventionsprogramme für chronisch Erkrankte (Disease-Management-Programme), damit Sie auch mit einer Einschränkung gut leben können.

Die Disease-Management-Programme beinhalten, nebst der ärztlichen Betreuung und persönlichen Begleitung, einen auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Behandlungsplan. Zentral ist dabei, dass Sie als Betroffener eine aktive Rolle im Behandlungsteam innehaben. Sie werden rund um die Themen Ernährung, Bewegung und gesamtheitliches Wohlbefinden eingehend beraten.

Disease-Management-Programm

Der behandelnde Arzt ist Ihr erster Ansprechpartner. Je nach Programm integriert Ihr Arzt, Therapeuten oder Spezialärzte für eine minimal belastende, professionelle Betreuung. Hinzu kommt, dass eine speziell dazu weitergebildete medizinische Praxisassistentin einen Teil der Behandlung übernimmt. Sie kümmert sich insbesondere um die persönliche Begleitung, Beratung sowie Wissensvermittlung im Zusammenhang mit Ihrer Erkrankung.

Es ist belegt, dass Lebensstilveränderungen wie etwa Ernährungsumstellung oder körperliche Aktivität den Krankheitsverlauf günstig beeinflussen und die Lebensqualität der Patienten massgeblich verbessern können. Die Teilnahme an einem Programm ist freiwillig. Die Behandlungskosten werden gemäss Krankenversicherungsgesetz (KVG) von SWICA übernommen.

 

                   
           

Wünschen Sie weitere Informationen zum Disease-Management? Der SWICA-Kundendienst ist gerne für Sie da: Gratisnummer 7x24: 0800 80 90 80

Beratung anfordernLogo weiss

        
                   


Fragen rund um Disease-Management-Programme

Wie läuft ein Disease-Management-Programm ab?

SWICA Gesundheitszentren sante24
In einer ersten Konsultation besprechen Sie zusammen mit dem Arzt den Behandlungsplan und Ihre persönlichen Ziele wie beispielsweise Gewichtsreduktion oder bessere Untersuchungswerte. Daraus werden die entsprechenden Massnahmen abgeleitet und in den Behandlungsplan integriert. Weitere Bestandteile des Plans sind die vorgesehenen Konsultationen, die medikamentöse Behandlung, Coachings durch die Praxisassistentin und bei Bedarf Termine bei weiteren Fachspezialisten.
Die einzelnen Behandlungsschritte, Untersuchungs- und Behandlungsergebnisse werden dokumentiert und in regelmässigen Abständen mit Ihnen evaluiert. Gegebenenfalls wird dann Ihr persönlicher Behandlungsplan angepasst.

Betreuungsprogramm am Beispiel eines Diabetespatienten

Der Behandlungsplan eines Diabetespatienten sieht beispielsweise regelmässige augenärztliche Untersuchungen vor, um mögliche Schädigungen frühzeitig erkennen und behandeln zu können.
Im Rahmen von Coachings erhalten die Patienten umfassende Informationen über Diabetes und erlernen die nötigen Kompetenzen, um im Alltag mit der Erkrankung besser umgehen zu können (z.B. Messen des Blutzuckerspiegels).


Carmen GötschiEssen, worauf sie gerade Lust hat: für Diabetespatientin Carmen Götschi seit fast 20 Jahren ein Ding der Unmöglichkeit. Und obwohl sie sich an ihr Ernährungs- und Bewegungsprogramm hält, läuft nicht immer alles nach Plan. Dank dem Disease-Management-Programm erhält sie jedoch gezielt Hilfe.

Disease-Management am Beispiel von Carmen Götschi


 

Damit sich Diabetes gar nicht erst entwickeln kann, ist SWICA auch in der Diabetesprävention aktiv.

mehr erfahren

 

Das sagen unsere Partner

Nina Strässle

«Diabetes-Patienten erfahren mitunter, wie verschiedene Lebensmittel auf den Blutzucker wirken und auf was sie bei ihren Mahlzeiten achten sollen. Dabei steht die Lebensqualität im Vordergrund.» Nina Strässle, Ernährungsberaterin BSc, SVDE, Oviva

Adrian Rohrbasser

«Unsere Aufgabe ist es, dem Patienten das Wissen und die Kompetenz für eine hohe Lebensqualität im Alltag mitzugeben.» Dr. med. Adrian Rohrbasser, Medbase Wil

Cornelia Caviglia

«Trotz chronischer Erkrankung in Bewegung zu bleiben braucht oft Überwindung. Wer sich jedoch regelmässig bewegt, hat durch höhere Lebensqualität mehr vom Leben.» Cornelia Caviglia, Physiotherapeutin MSc, Medbase Zürich

Urs Keller

«Mit regelmässig publizierten Kurs- und Schulungsangeboten fördern wir die Gesundheit der Versicherten. Denn dort fängt die integrierte Versorgung für unser Ärztenetzwerk an.» Dr. med. Urs Keller, Geschäftsführer, PizolCare Sargans

Alexandra Schibli

«Ein Patient mit chronischen Hüft- und Knieschmerzen möchte sein Gewicht reduzieren. Dabei gehe ich auf seine Bedürfnisse ein und motiviere ihn bei der schrittweisen Ernährungsumstellung.» Alexandra Schibli, Ernährungsberaterin HF, SVDE, Oviva

 

 

Gefällt Ihnen unsere Website? Helfen Sie uns mit Ihrem Feedback, unsere Website zu optimieren und benutzerfreundlicher zu gestalten.

   JaNein