Beratungs-Chat

Gerne beraten wir Sie persönlich von:

Mo – Do 08.00–12.00 / 13.30–17.00
18.00–21.00
Freitag 08.00–12.00 / 13.30–16.00
18.00–21.00
Samstag 08.00–17.00

Unser Berater-Chat ist zurzeit geschlossen. Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht oder versuchen Sie es erneut während den Chat-Öffnungszeiten.

 

Kontakt & Rückrufservice

Rund um die Uhr für Sie da

Kundenservice 7x24

Gesundheitsberatung sante24

Ihr Standort in Ihrer Nähe

SWICA Generaldirektion Winterthur

SWICA-Prämienrechner

Gesund Leben – Alzheimer vorbeugen

Das Risiko an Alzheimer zu erkranken, steigt im hohen Alter erheblich. Ein gesunder Lebensstil kann helfen, das Risiko zu verringern. Mit diesen fünf Tipps wappnen Sie sich für Ihre späteren Lebensjahre.

Die Menschen in der Schweiz werden immer älter. Das ist an und für sich erfreulich. Doch damit steigt die Anzahl derjenigen, die an altersbedingten Erkrankungen leiden. Demenz ist eine dieser Krankheiten – Alzheimer der bekannteste und am häufigsten vorkommende Fall davon. Menschen, die von der Krankheit betroffen sind, haben mit der Zeit immer mehr Mühe zu denken, sich zu erinnern oder zu orientieren, zu sprechen und ihr Umfeld wahrzunehmen.

Um auf Demenz allgemein und Alzheimer im Speziellen aufmerksam zu machen, haben die Alzheimervereinigung und Pro Senectute eine schweizweite Kampagne gestartet. Teil der Kampagne sind fünf Tipps, die helfen, Alzheimer vorzubeugen:

Tragen Sie dem Herzen Sorge
Wichtig ist es, das Herz fit zu halten. Dies gelingt Ihnen, indem Sie auf Ihren Blutdruck und Cholesterinspiegel achten. Das Rauchen sollten Sie unterlassen. Es schwächt das Herz und erhöht das Risiko auf eine Alzheimererkrankung.

Bewegen Sie sich regelmässig
Der zweite Tipp: Bewegen Sie sich so viel wie möglich und treiben Sie Sport. Das wirkt sich positiv auf den Blutdruck aus und verringert das Diabetes-Risiko. Denn Diabetes genauso wie hoher Blutdruck, Rauchen und erhöhtes Cholesterin belasten die Blutgefässe und werden mit einem erhöhten Alzheimer-Risiko in Verbindung gebracht.

Essen Sie gesund
Drittens: Achten Sie auf Ihr Essen. Eine ausgewogene Ernährung bestehend aus frischem Gemüse, Früchten, ungesättigten Fettsäuren (Raps- oder Olivenöl), Fisch, Kohlenhydraten aus Teigwaren, Vollkornbrot und Reis ist zu empfehlen. Abgeraten wird von zu viel Zucker, Salz, Fertigmahlzeiten, rotem Fleisch und gesättigten Fettsäuren.

Trainieren Sie Ihr Gedächtnis
Viertens: Befassen Sie sich zum Beispiel mit eine Fremdsprache, spielen Sie Karten, machen Sie Musik, oder lernen Sie ein Gedicht auswendig. Mit neuen Hobbies halten Sie ihr Gehirn im Schuss.

Treffen Sie sich mit Menschen
Der letzte Tipp: Soziale Kontakte reduzieren ebenfalls das Risiko an Alzheimer zu erkranken. Gehen Sie zum Beispiel hinaus oder treffen Sie sich mit anderen Menschen.

Bei weiteren Fragen rund um Ihre Gesundheit stehen Ihnen als SWICA-Versicherte die Ärzte und das medizinische Personal der telefonischen Gesundheitsberatung sante24 kostenlos und rund um die Uhr mit fachkundigem Rat zur Verfügung. Auf Wunsch vereinbart sante24 einen Arzttermin. Tel. +41 (0)44 404 86 86

20.09.2017


zurück