Beratungs-Chat

Gerne beraten wir Sie persönlich.

Mo – Do   18.00 – 21.30 Uhr  
Freitag 17.00 – 21.30 Uhr
Samstag 08.00 – 17.30 Uhr
SWICA Krankenversicherung Chat

Unser Berater-Chat ist zurzeit geschlossen. Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht oder versuchen Sie es erneut während den Chat-Öffnungszeiten.

 

Kontakt & Rückrufservice

Rund um die Uhr für Sie da

Kundenservice 7x24

Gesundheitsberatung sante24

Ihr Standort in Ihrer Nähe

SWICA Generaldirektion Winterthur

SWICA-Prämienrechner

Richtig Händewaschen

Regelmässiges Händewaschen ist für unsere Gesundheit sehr wichtig. Es kann uns vor einer Ansteckung mit Bakterien oder Viren schützen. Dafür müssen die Hände jedoch richtig gewaschen werden.

In unserer Umgebung wimmelt es von Bakterien und Viren. Die meisten können uns nichts anhaben, da wir gegen sie immun sind. Es gibt aber auch Keime, die Krankheiten auslösen können. Viele ansteckende Krankheiten, wie Grippe oder Magen-Darm-Infektionen, übertragen sich über die Hände. Die Bakterien und Viren gelangen in unseren Körper, indem wir uns an Mund, Augen oder Nase anfassen. Richtiges und regelmässiges Händewaschen reduziert die Anzahl der Keime. Viele Personen waschen sich die Hände jedoch nicht richtig, weshalb diese auch nach dem Händewaschen noch auf den Händen zu finden sind.

 Was sollte beachtet werden

Die Hände müssen nicht nach jeder Berührung mit einer Person oder einem Gegenstand gewaschen werden. Viel wichtiger ist es, diese in bestimmten Situationen zu reinigen. Vor allem nach dem Toilettengang, bei der Rückkehr nach Hause sowie vor und nach dem Essen sollte das Händewaschen nicht ausgelassen werden. Auch vor und nach dem Kochen, speziell bei der Verarbeitung von rohem Fleisch, sollte dies geschehen. Wenn man bereits erkältet ist und häufig niest, hustet oder sich die Nase putzt ist es wichtig, die Keime wegzuwaschen, um Personen nicht anzustecken.

Die meisten Menschen waschen sich die Hände viel zu flüchtig und zu oberflächlich. Richtiges Händewaschen braucht etwas Zeit. Es sollte rund 20 bis 30 Sekunden dauern. Die Hände nur kurz unter laufendes Wasser zu halten, reicht nicht aus. Für möglichst keimfreie Hände sollten diese mit Seife (am besten Flüssigseife) gewaschen werden. Laut Bundesamt für Gesundheit ist vor allem die richtige Kombination aus Einseifen, Reiben, Abspülen und Trocknen wichtig.

 Wie funktioniert richtiges Händewaschen

  • Die Hände unter fliessendem Wasser nass machen
  • Die Hände komplett einseifen und die Seife aufschäumen
  • Handflächen, Handrücken bis hin zu den Handgelenken reiben und reinigen
  • Zwischen den Fingern und unter den Fingernägeln reinigen
  • Die Seife unter fliessendem Wasser gründlich abspülen
  • Die Hände mit einem Wegwerfpapiertuch gut trocken

Ihre telefonische Gesundheitsberatung
Die Ärzte und das medizinische Personal von sante24 stehen Ihnen bei Fragen zu Ihrer Gesundheit kostenlos und rund um die Uhr mit qualifizierter Beratung zur Verfügung. Auf Wunsch werden auch Arzttermine vereinbart. Tel. +41 (0)44 404 86 86

11.11.2015

zurück